Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Übersicht

Die drei Kindergärten befinden sich auf den Schulanlagen Bodenmatt und Pfrundmatt. Alle Kinder der Schule Entlebuch besuchen hier den obligatorischen Kindergarten.  

Zweijähriger Kindergarten

Obligatorium: Auf das Schuljahr 2016/17 führen wir den zweijährigen, altersgemischten Kindergarten an unserer Schule ein. Die Kinder haben das Recht, während zwei Jahren den Kindergarten zu besuchen. Davon ist ein Jahr obligatorisch.

Eintrittsalter: Bisher haben Kinder, die vor dem 1. November das 5. Altersjahr vollendet haben, im Schuljahr, welches am 1. August des gleichen Jahres beginnt, den Kindergarten besucht. Bei der Teilrevision des Volksschulbildungsgesetzes – die Vernehmlassung läuft zurzeit – ist eine Veränderung des Eintrittsalters vorgesehen. Auch wir unterstützen die Anpassung des Eintrittsalters und werden deshalb das Eintrittsalter in den Kindergarten bereits auf das Schuljahr 2016/17 verändern. Ab Schuljahr 2016/17 werden alle Kinder, die bis zum 31. Juli das 5. Altersjahr vollenden, ins obligatorische Kindergartenjahr eintreten, welches am 1. August des gleichen Jahres beginnt. Kinder, welche bis 31. Juli das 4. Altersjahr vollenden, können sich für das freiwillige Kindergartenjahr einschreiben. Konkret heisst dies:

 

  Freiwilliges Kindergartenjahr

  Obligatorisches Kindergartenjahr

Schuljahr 2016/17

  31.07.2011-30.07.2012

  31.07.2010-30.07.2011

Schuljahr 2017/18

  31.07.2012-30.07.2013

  31.07.2011-30.07.2012

Schuljahr 2018/19

  31.07.2013-30.07.2014

  31.07.2012-30.07.2013

Der Eintritt in den Kindergarten ist halbjährlich, im August oder auch im Februar möglich. Wir empfehlen aber die Einschulung im August. Bei einem Eintritt erst im Februar müssen sich einzelne Kinder in einer bereits seit einem Semester bestehenden Gruppe zurechtfinden. Die Verkehrserziehung ist dann Sache der Eltern.  

Anforderungen: Für den Eintritt ins freiwillige Kindergartenjahr sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Loslösung für einen halben Tag von den Eltern
  • am Tag trocken sein und selbständig aufs WC gehen können
  • im Kindergarten keinen Nuggi / Schnuller mehr
  • Bereitschaft, sich in einer Gruppe einzuordnen
  • Schulweg selbständig zurücklegen oder Begleitung des Schulweges durch die Eltern bzw. nach der Verkehrserziehung selbständig den Weg von der Bushaltestellte zum Kindergarten bewältigen

Empfehlung: Fremdsprachige Kinder sollten wenn möglich Gebrauch vom freiwilligen Kindergartenjahr machen, um ihre Sprachfertigkeiten zu fördern und festigen.  

Rückstellung: Die Eltern können nicht schulfähige Kinder nach einem Gespräch mit der Schulleitung um höchstens ein Jahr zurückstellen.

Einschulung: Die Eltern und die Lehrpersonen entscheiden gemeinsam über den Eintritt in die Primarschule. Bei Uneinigkeit trifft die Schulleitung den Entscheid.

Blockzeiten: Der Unterricht im Kindergarten findet an fünf Vormittagen von 08.00 Uhr bis 11.30 Uhr und an einem Nachmittag statt. Während der Pause (unter Aufsicht) können die Kinder ihr Znüni essen, etwas trinken und sich im Freien bewegen.

Betreuungsangebote: Wir bieten den betreuten Mittagstisch und je nach Anmeldungen die Betreuung vor und nach dem Unterricht an. Die Anmeldungen für die Tagesstrukturen erhalten die Eltern jeweils vor den Sommerferien per Post zugesandt.