Direkt zum Inhalt springen

Exkursion Luzern 5./6. Klasse Dorf 2018

Historisches sportlich entdeckt

Am Donnerstag, 20. September 2018, es war einer der letzten heissen Spätsommertage, bestiegen alle 5./6.-Klässler des Dorfes und ihre Lehrpersonen um 8.35 Uhr den Zug nach Luzern. In der Kantonshauptstadt angekommen, begaben sich alle zuerst zum Gebäude der Universität/Pädagogische Hochschule und anschliessend zum Kultur und Kongresszentrum Luzern (KKL). Zu beiden Gebäuden erfolgten Informationen.
Danach führte der Weg via Seebrücke, Kapellbrücke, Reusssteg, Nadelwehr, Spreuerbrücke, Mühleplatz, Weinmarkt, Kornschütte hinauf zur Museggmauer. An diesen verschiedenen Stationen erfuhren die Lernenden viel Geschichtliches zur Entstehung der Stadt Luzern und ihrer Verteidigung und zur Bedrohung durch die Habsburger. Wer den strengen Aufstieg über unzählige Stufen auf den 33 m hohen Männliturm unter die Füsse nahm, wurde mit einer prächtigen Aussicht auf die Stadt und ihre Umgebung belohnt.
Beim Löwendenkmal erfolgte der nächste Halt, wo der Sinn und Zweck dieses weltberühmten Denkmals erläutert wurde. Nach einem Gruppenfoto vor der Hofkirche ging es schnellen Schrittes dem Ufer des Vierwaldstättersees entlang Richtung Verkehrshaus. Dort erfolgte eine kurze Mittagspause und in den folgenden zwei Stunden wurde das vielseitige Museum voll ausgekostet. Als Highlights entpuppten sich vor allem der Ruderwettkampf, die Tourismus-Kugelibahn, die Flug- und Raumfahrthalle mit dem Flugsimulator, die Strassenverkehrshalle und nicht zuletzt die attraktiven Spielzeugvehikel in der Arena.
Mit einigem neuen Wissen, tollen Eindrücken und Erlebnissen bereichert, wobei auch die sportliche Betätigung nicht zu kurz kam, trafen alle mit dem Zug um 16.22 Uhr wieder in Entlebuch ein.